Wissenschaftlicher Kongress am Samstag, 27. Oktober 2018 in Köln

09.00 Registrierung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
10.00 Begrüßung

Wie valide ist der Tierversuch?

10.10

Non-human primates in neuroscience research: The case against its scientific necessity

Dr. Jarrod Bailey PhD, Senior Research Scientist at Cruelty Free International; Fellow at the Oxford Centre for Animal Ethics, Hexham, UK

Fragen und Diskussion

10.50

About mice and bad science: The failed construction of Alzheimer as “drugable” disease

Prof. Huub Schellekens, Department of Pharmaceutical Sciences Utrecht University, The Netherlands

Fragen und Diskussion
11.30 Kaffeepause
12.00

Overcoming obstacles to human relevant science

Dr. Gerry Kenna PhD BSc Hons, Safer Medicine, Director of Research Programme at the Fund for the Replacement of Animals in Medical Experiments, and independent Drug Safety Consultant, Macclesfield, UK

Fragen und Diskussion
12.40 Mittagessen
13.40 

Beyond opposition: Breakthroughs in human-based approaches to basic neuroscience and medical discovery

Dr. Ann Lam, Physicians Committee for Responsible Medicine, Research and Regulatory Affairs Department, Washington D.C., and The Green Neuroscience Laboratory, Neurolinx Research Institute, San Diego, USA |Abstract

Fragen und Diskussion

Lösungsansätze - Menschenbasierte Forschung

14.20

Die Erforschung neurologischer Erkrankungen mit dem Mini-Gehirn aus dem Labor

Prof. Dr. Thomas Hartung MD, PhD, Professor für Pharmakologie und Toxikologie an der Universität Konstanz, Professor of Evidence Based Toxicology at the Johns Hopkins University Bloomberg School of Public Health, Baltimore, USA

Fragen und Diskussion
15.00 

Parkinson Forschung und die Rolle der Brain-Organoide

Dr. Katja Merschbächer, Business Development Manager bei Fast Track Diagnostics, Esch-sur-Alzette, Luxemburg

Fragen und Diskussion
15.40  Kaffeepause
16.10

Brainfood statt Demenz? Chancen und Grenzen der Ernährung

Dr. Markus Keller PhD, Ernährungswissenschaftler, Gründer des Instituts für alternative und nachhaltige Ernährung IFANE, Gießen, Leiter des Studiengangs Vegan Food Management an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM), Köln

Fragen und Diskussion
16.50 

Podiumsdiskussion mit allen Referenten

17.50 Schlussworte
18.00 Snacks, Zeit für persönlichen Austausch
19.00 Ende der Veranstaltung

Ausstellung

Im Foyer können In-vitro-Firmen und andere relevante Institutionen Informationen präsentieren.

Anfragen hierzu bitte an die Kongressleitung: info@wist-kongress.de 

Programmflyer

Programmflyer kostenlos anfordern (nur zzgl. Versand) >>
oder als PDF herunterladen >>